BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Instagram
 

Technik

Die Heißdampflokomotiven 6-11

2022-03-18_WA_02

Im Ramen umfangreicher Modernisierungsmaßnahmen beschaffte die aus der Mansfelder Kupferschiefer bauenden Gewerkschaft hervorgegangene Mansfeld AG 1931 bei der Lokomotivbaufirma Orenstein & Koppel vier neue Heißdampf-Lokomotiven der Bauart Dh2t mit den Fabriknummern 12347 bis 12350.

Ihnen, sowie zwei 1936 und 1939 gebauten „Nachzüglern“, wurden die Betriebsnummern 6 bis 11 in zweiter Besetzung zugeteilt.

Die Hauptaufgabe der etwa 450 PS starken und 38 t. schweren Lokomotiven war die Beförderung von Rollwagen- und Erzzügen, jedoch zogen sie auch Personenzüge von und zu den Schächten und Werken.

Die Höchstgeschwindigkeit wurde auf 35 km/h festgesetzt. Die für 16 bar zugelassene Kessel wurde durch zwei saugende Dampfstrahlpumpen gespeist.

Das Fassungsvermögen der Wasserkästen betrug 3,9 m³. Die Loks erhielten Heusinger-Steuerung mit Druckausgleich-Kolbenschieber der Bauart Karl-Schulz.

Zum Schutz des Personals vor Witterungsunbilden konnte das Führerhaus mittels Drehtüren und Schiebenfenstern vollständig geschlossen werden.

Im Laufe ihres Einsatzes erfuhren die Lokomotiven nur geringfügige Veränderungen.

Die Lok 11 ist seit 1995 in dem Einsatz. Seitdem steht sie ohne längere Abstellzeiten im aktiven Dienst auf der Mansfelder Bergwerksbahn.

 

Die V 10C - Diesellokomotive 33

2014-01-11_09-14-12_Andreas_Wernicke_1920x1080

Seit nunmehr 50 Jahren ist die Diesellok des Typs V 10C mit der Nummer 33 auf Mansfelder Schmalspurgleisen im Einsatz. 1962 wurden sie vom VEB Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg ins Mansfelder Land geliefert.

Die Lok besitzt einen luftgekühlten 6-Zylinder-Motor mit nominal 102 PS Leistung und ein mechanisches Vier-Gang-Getriebe mit vier Kupplungen. Die drei Radsätze der Lok werden von einer unter dem Führerhaus liegenden Blindwelle angetrieben.

Da die Antriebsleistung dieser Lok bei weitem nicht an die der meisten Dampfloks heranreichte, waren sie hauptsächlich im Rangierdienst und im leichten Zugdienst anzutreffen.

Ihr obliegt die Beförderung zahlreicher bestellter Sonderzüge, vor allem für Kindergruppen, und auch fast aller auf der Strecke verkehrender Arbeitszüge.

 

Mehr zur Geschichte...

Nächste Veranstaltungen:

20. 08. 2022 bis 26. 02. 2023

 

02. 12. 2022 - 16:00 Uhr

 

03. 12. 2022 bis 04. 12. 2022 - 09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 
Veranstaltungen